Dienstag, 04. Juli 2017

Programm 1. Tag

Referent auf dem Kongress QS-Excellence

Zitat des Kongressleiters zum Programm

… Ich bin mir sicher, auch der Kongress QS EXCELLENCE 2017 bietet dieses Jahr wieder vielfältige Gelegenheiten zur Orientierung und Positionsbestimmung, um die vielen Erfahrungen und Bewertungen aus der QS-Praxis im Dialog fortzuentwickeln …

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Chief Innovation Officer (CIO), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG, Lauffen/Neckar

09:30

Eröffnung des Kongresses & Begrüßung der Teilnehmer

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Kongressleiter, Chief Innovation Officer (CIO), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG

09:45

Keynote: Messtechnik 4.0 - disruptiv denken und handeln

Dipl.-Ing. Rahman Jamal, Global Technology & Marketing Director, National Instruments Germany GmbH

  • Allgemeine Trends: IoT, Industrie 4.0, Cyber-Physical Systems und Big Analog Data
  • Disruption in der Messtechnik
  • Die Rollen von offenen Plattformen und dynamisch wachsenden Ökosystemen
  • Anwendungsbeispiele
10:30

Kaffee & Snacks | Fachausstellung & Networking

11:00

Digitalisierung der Qualitätssicherung - Potenziale und Handlungsfelder

Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem, Leiter des Fachgebiets Qualitätswissenschaft, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, Technische Universität Berlin

  • Qualität und Digitalisierung
  • Daten/Datenanalyse als Schlüsselfaktor
  • Zukünftige Handlungsfelder
  • Zusammenfassung und Ausblick
11:45

Sicherheit messtechnischer Daten in Zeiten von Industrie 4.0

Dr.-Ing. Dietrich Imkamp, Director Visual Systems, Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH (ZEISS Gruppe)

  • Was bedeutet Sicherheit in der Messtechnik?
  • Messunsicherheit als Qualitätskenngröße für Messdaten
  • Sicherheit bei der rechnergestützten Verarbeitung von Messdaten
12:30

Mittagessen | Fachausstellung & Networking

PARALLELE FACHFOREN | Bitte wählen Sie Forum A oder Forum B aus!

FORUM A – PRÜFPROZESSE
UND QS-METHODEN

Moderation: Prof. Dr. Bert Leyendecker

FORUM B – MESSMÖGLICHKEITEN UND MESSMITTELINTEGRATION

Moderation: Andreas Hofmann

13:45

Qualität 4.0: Aktueller Status und Voraussetzung, erforderliche Methoden und Werkzeuge

Prof. Dr. Bert Leyendecker, Professor für Produktionswirtschaft – Projektmanagement, Hochschule Koblenz

Patrick Pötters, Six Sigma Black Belt - Leitung Modellfabrik, Hochschule Koblenz

  • Was bedeutet Industrie 4.0 - Qualität 4.0?
  • Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?
  • Wie ist der aktuelle Entwicklungsstand im deutschsprachigen Raum?
  • Welche Methoden und Werkzeuge können hilfreich sein?

Von der Smart Factory zur Smart Metrology - Lösungen

Utz Wolters, Leiter Branchenmanagement und Applikationsmarketing, Mahr GmbH

  • Smarte Messtechnik für die Industrie-4.0-Fertigung
  • Ziele und Anforderungen
  • Automatisierung – Prüfkosten minimieren
  • Messprozesse verstehen und beherrschen
  • Ausblick: Präventive Zustandsüberwachung

14:30

IT-Unterstützung für die Qualitätssicherung im Kontext Industrie 4.0

Simone Cronjäger, Vorstand Vertrieb und Projekte, GUARDUS Solutions AG

  • Veränderungen der QS-Aufgaben stellen neue Anforderungen an IT-Systeme
  • Schwerpunkt: Die Integration der Prüfprozesse in die digitalisierte Fertigung
  • QS nicht länger als "Isolierstation", sondern als integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette
  • Anforderungen an smarte Applikationen für den Anwender bei Prüf- und Entscheidungsprozessen

Markerfreie Rückverfolgung von Halbzeugen in Verbindung mit innovativer Inline-Messtechnik

Dipl.-Phys. Andreas Hofmann, Geschäftsfeldbeauftragter Produktionskontrolle, Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM

  • Markerfreie Rückverfolgung von Bauteilen aufgrund deren stochastischer Oberflächenstruktur (Track & Trace)
  • Digitalholografisches Messsystem als Beispiel einer hochgenauen optischen Inline-Messtechnik; Nutzung der Messergebnisse zusammen mit Track & Trace zur Produktionsoptimierung
  • Exkurs: Big Data und Datenauswertung

15:15

Kaffee & Snacks | Fachausstellung & Networking

15:45

FMEA für Produkte und Prozesse in agiler Umgebung entwickeln

Dipl.-Ing. Winfried Dietz, Geschäftsführer, Dietz Consultants

  • Wie muss sich FMEA ändern, wenn Entwicklung agil und empirisch adaptiv stattfindet?
  • Welche Konsequenzen hat das für FMEA-Software-Tools und FMEA-Moderatoren?
  • Welche Impulse sind dazu von der FMEA-Methodenbeschreibung aus dem VDA-AIAG Alignment Process zu erwarten (gemeinsame Methodenbeschreibung)

Sensoren mit IO-Link als Informationsserver für Industrie 4.0

Benedikt Rauscher, Entwicklungsgruppenleiter/Team Leader R&D, Pepperl+Fuchs GmbH

  • QS mit moderner Sensorik: Mehr als nur exakte Messwerte
  • Flexible Integrationskonzepte mit IO-Link
  • Auf allen Ebenen die richtigen Daten zur richtigen Zeit

16:30

Zuverlässigkeit- und Lebensdaueranalyse - zuverlässig und realitätsnah

Björn Noreik, Gründer und Inhaber, BNB - Björn Noreik Beratung, Qualitätsstatistiken & Trainings

  • Typische Teststrategien und Fehlannahmen
  • Statistische Bestimmung des Testaufwands
  • Prognose von Zuverlässigkeit und Lebensdauer

Mit SAP vom Sensor in die Cloud und zurück

Sebastian Holzschuh, Head of Technology & Production, HARTING IT System Integration GmbH & Co. KG

  • Anbindung von Sensorik
  • Integration der Sensorik mit HARTING MICA/SAP PCo
  • Datenübertragung mittels SAP IoT Connector an SAP Predictive Maintenance and Services (PDMS)
  • ERP-Integration mittels SAP Hana Cloud Integrator (SAP HCI)

17:15

Ende der Veranstaltung

17:15

Fachausstellung & Networking

18:00

Get-together mit Abendessen in entspannter Atmosphäre

Das Programm als PDF

Füllen Sie direkt das Formular aus und Sie erhalten das Kongressprogramm als PDF!

Name* E-Mail* Telefon*

* Ja, ich möchte über Weiterbildungsangebote der WEKA Akademie informiert werden.

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!

Please leave this field empty.

Werden Sie Teil dieser QS-Community!

Hier geht es zur Anmeldung!