Mittwoch, 05. Juli 2017

Programm 2. Tag

PARALLELE FACHFOREN | Bitte wählen Sie Forum C oder Forum D aus!

FORUM C – DIGITALISIERUNG UND DATENANALYSE

Moderation: Dr. Eike Permin

FORUM D – QS IN DER INDUSTRIEPRAXIS

Moderation: Prof. Dr. Markus Glück

09:00

Data Analytics in der Produktion – vom Pilotprojekt zum wirtschaftlichen Mehrwert

Dr.-Ing. Wirt.-Ing. B.Sc. Eike Permin, Oberingenieur & Abteilungsleiter Produktionsqualität, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

  • Probleme und Herausforderungen in der effizienten Verwertung von Daten aus der Produktion
  • Aktuelle Beispiele und Best Practices für wirtschaftliche Mehrwerte durch Data Analytics
  • Eigene Daten richtig einsetzen: Vorgehensweise und Stolpersteine

Aufbau eines ganzheitlichen Zuverlässigkeitsmanagements am Beispiel eines automobilen Zulieferers

Dr.-Ing. Andreas Braasch, Geschäftsführender Gesellschafter, IQZ - Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement GmbH

Dr.-Ing. Michael Metzele, Geschäftseinheitenleiter und Prokurist, BPW Bergische Achsen KG

  • Einführung: Was bedeutet „ganzheitliches Zuverlässigkeitsmanagement“
  • Weg von der Insellösung, hin zum vernetzten, prozessualen Ansatz
  • Vorteile einer dezentralen Organisationsstruktur
  • Erfolgsfaktoren bei der Implementierung

09:45

Digitalisierung in der Elektronikproduktion - Qualität durch Prozessverkettung, Automation und Datenanalyse

Johann Käufl, Produktionsleiter, BMK Group GmbH & Co. KG

  • Elektronikproduktion in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 
  • Qualität in der automatisierten Produktion moderner Elektronik 
  • Inline Datenerfassung und -analyse in der Produktionslinie 
  • Erfahrungswerte und Nutzenbetrachtung 

Q-Sicherung bei Bosch Rexroth in der neuen Multiprodukt-Montagelinie 4.0 im Werk Homburg

Norbert Theis, Leiter Qualitätsmanagement, Bosch Rexroth AG

  • Erfahrungsbericht direkt aus der Praxis
  • Null-Fehler-Strategie – Null-Fehler-Linie
  • Qualifizierung der Montagemitarbeiter
  • Quality-Basics; Quality-Gates

10:30

Kaffee & Snacks | Fachausstellung & Networking

11:00

Der vernetzte Werker - Wearables in der Produktion

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Andreas Ebing, Leiter New Business Development, HCV Data Management GmbH (ein Unternehmen der Bechtle Gruppe)

Dipl.-Kfm. Michael W. Grethler, Leiter Industrie 4.0 Collaboration Lab und Prokurist, Solidline AG

  • Digitale Transformation
  • Virtual Reality
  • Augmented Reality

Strategie und Herausforderung bei der Einführung eines globalen CAQ-Systems in unterschiedlichen Fertigungsstandorten

Manfred Häuser, Director Customer Satisfaction Powertrain Bearings, Federal-Mogul Holding Deutschland GmbH

  • Implementierungsstrategie bei Federal-Mogul
  • Globales "Blue Print"-Konzept und "Prozess-Reengineering" im CAQ-Ansatz
  • Best Practice im Bereich FMEA und Prozesskontrolle
  • Kernteam statt standortbezogener CAQ-Implementierung

11:45

Smartes Greifen 4.0 - mit Greiferintelligenz und Datenanalyse zur optimierten Handhabung und Inline-Qualitätssicherung in Zeiten von Industrie 4.0

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Kongressleiter, Chief Innovation Officer (CIO), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG

  • Greifer in der Automation werden intelligent!
  • Greiferintegration in ein Industrie-4.0-Umfeld
  • Der digitale Zwilling - Prozessoptimierung mit System
  • Closest to the Part - Vorteile bei der Inline-Qualitätssicherung während der automatisierten Werkstückhandhabung in praktischen Anwenderszenarien

Qualität "Made in Germany" aus China – geht das überhaupt?

Günter Dieckmann, Leiter Qualität und Arbeitsschutz, REHM Thermal Systems

  • "Made in Germany" symbolisiert das große Vertrauen von Menschen weltweit in Konsum- und Investitionsgüter aus deutscher Herstellung.
  • Was bedeutet dies alles für Qualität "Made by Rehm"?
  • "Made by Rehm" aus China unterliegt gewissen Spielregeln.
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

12:20

Mittagessen | Fachausstellung & Networking

13:30

Additive Fertigung „Metall-3D-Druck“: Innovationen 2004 bis heute, Werkstoffqualitäten und Prüfverfahren - neue Herausforderungen für die Qualitätssicherung

Dipl.-Ing. Ralph Mayer, Manager Service Bureau, LBC Engineering - Renishaw GmbH

  • Entwicklung der additive Fertigung 2004 bis heute; QS-relevante Aspekte
  • Was ist heute real möglich? QS-relevante Aspekte
  • Wie kann diese Technologie wirtschaftlich eingesetzt werden?
  • Was bedeutet AM für ein Unternehmen?
14:15

Abschluss-Keynote: Industrie 4.0 – wo bleibt der Mensch?

Dipl.-Ing. (FH) Johann Hofmann, Leiter ValueFacturing®, Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

  • Die Schritte von der Digitalisierung über die Digitale Transformation bis hin zur Digitalen Fertigung inkl. Blick auf die Qualitätsmessmaschinen
  • Der Mensch auf dem Weg zum Augmented Operator
  • Die notwendige digitale Kompetenz der Mitarbeiter
    Johann Hofmann nimmt in seinem Vortrag die Zuhörer mit auf eine Zeitreise durch die Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft, um an vielen Stellen immer die Frage zu stellen "Wo bleibt der Mensch?"
15:00

Zusammenfassung des Kongresses und Schlusswort

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Kongressleiter, Chief Innovation Officer (CIO), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG

15:15

Ende des Kongress QS-Excellence 2017

Das Programm als PDF

Füllen Sie direkt das Formular aus und Sie erhalten das Kongressprogramm als PDF!

Name* E-Mail* Telefon*

* Ja, ich möchte über Weiterbildungsangebote der WEKA Akademie informiert werden.

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!

Please leave this field empty.

Das Programm überzeugt Sie?

Hier geht es zur Anmeldung!