Mittwoch, 05. Juli 2017

Programm 2. Tag

PARALLELE FACHFOREN | Bitte wählen Sie Forum C oder Forum D aus!

FORUM C – DIGITALISIERUNG UND DATENANALYSE

Moderation: Dr. Eike Permin

FORUM D – QS IN DER INDUSTRIEPRAXIS

Moderation: Prof. Dr. Markus Glück

09:00

Data Analytics in der Produktion – vom Pilotprojekt zum wirtschaftlichen Mehrwert

Dr.-Ing. Wirt.-Ing. B.Sc. Eike Permin, Oberingenieur & Abteilungsleiter Produktionsqualität, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

  • Probleme und Herausforderungen in der effizienten Verwertung von Daten aus der Produktion
  • Aktuelle Beispiele und Best Practices für wirtschaftliche Mehrwerte durch Data Analytics
  • Eigene Daten richtig einsetzen: Vorgehensweise und Stolpersteine

Aufbau eines ganzheitlichen Zuverlässigkeitsmanagements am Beispiel eines automobilen Zulieferers

Dr.-Ing. Andreas Braasch, Geschäftsführender Gesellschafter, IQZ - Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement GmbH

Dr.-Ing. Michael Metzele, Geschäftseinheitenleiter und Prokurist, BPW Bergische Achsen KG

  • Einführung: Was bedeutet „ganzheitliches Zuverlässigkeitsmanagement“
  • Weg von der Insellösung, hin zum vernetzten, prozessualen Ansatz
  • Vorteile einer dezentralen Organisationsstruktur
  • Erfolgsfaktoren bei der Implementierung

09:45

Digitalisierung in der Elektronikproduktion - Qualität durch Prozessverkettung, Automation und Datenanalyse

Johann Käufl, Produktionsleiter, BMK Group GmbH & Co. KG

  • Elektronikproduktion in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 
  • Qualität in der automatisierten Produktion moderner Elektronik 
  • Inline Datenerfassung und -analyse in der Produktionslinie 
  • Erfahrungswerte und Nutzenbetrachtung 

Q-Sicherung bei Bosch Rexroth in der neuen Multiprodukt-Montagelinie 4.0 im Werk Homburg

Norbert Theis, Leiter Qualitätsmanagement, Bosch Rexroth AG

  • Erfahrungsbericht direkt aus der Praxis
  • Null-Fehler-Strategie – Null-Fehler-Linie
  • Qualifizierung der Montagemitarbeiter
  • Quality-Basics; Quality-Gates

10:30

Kaffee & Snacks | Fachausstellung & Networking

11:00

Der vernetzte Werker - Wearables in der Produktion

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Andreas Ebing, Leiter New Business Development, HCV Data Management GmbH (ein Unternehmen der Bechtle Gruppe)

Dipl.-Kfm. Michael W. Grethler, Leiter Industrie 4.0 Collaboration Lab und Prokurist, Solidline AG

  • Digitale Transformation
  • Virtual Reality
  • Augmented Reality

Strategie und Herausforderung bei der Einführung eines globalen CAQ-Systems in unterschiedlichen Fertigungsstandorten

Manfred Häuser, Director Customer Satisfaction Powertrain Bearings, Federal-Mogul Holding Deutschland GmbH

  • Implementierungsstrategie bei Federal-Mogul
  • Globales "Blue Print"-Konzept und "Prozess-Reengineering" im CAQ-Ansatz
  • Best Practice im Bereich FMEA und Prozesskontrolle
  • Kernteam statt standortbezogener CAQ-Implementierung

11:45

Smartes Greifen 4.0 - mit Greiferintelligenz und Datenanalyse zur optimierten Handhabung und Inline-Qualitätssicherung in Zeiten von Industrie 4.0

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Kongressleiter, Chief Innovation Officer (CIO), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG

  • Greifer in der Automation werden intelligent!
  • Greiferintegration in ein Industrie-4.0-Umfeld
  • Der digitale Zwilling - Prozessoptimierung mit System
  • Closest to the Part - Vorteile bei der Inline-Qualitätssicherung während der automatisierten Werkstückhandhabung in praktischen Anwenderszenarien

Qualität "Made in Germany" aus China – geht das überhaupt?

Günter Dieckmann, Leiter Qualität und Arbeitsschutz, REHM Thermal Systems

  • "Made in Germany" symbolisiert das große Vertrauen von Menschen weltweit in Konsum- und Investitionsgüter aus deutscher Herstellung.
  • Was bedeutet dies alles für Qualität "Made by Rehm"?
  • "Made by Rehm" aus China unterliegt gewissen Spielregeln.
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

12:20

Mittagessen | Fachausstellung & Networking

13:30

Additive Fertigung „Metall-3D-Druck“: Innovationen 2004 bis heute, Werkstoffqualitäten und Prüfverfahren - neue Herausforderungen für die Qualitätssicherung

Dipl.-Ing. Ralph Mayer, Manager Service Bureau, LBC Engineering - Renishaw GmbH

  • Entwicklung der additive Fertigung 2004 bis heute; QS-relevante Aspekte
  • Was ist heute real möglich? QS-relevante Aspekte
  • Wie kann diese Technologie wirtschaftlich eingesetzt werden?
  • Was bedeutet AM für ein Unternehmen?
14:15

Abschluss-Keynote: Industrie 4.0 – wo bleibt der Mensch?

Dipl.-Ing. (FH) Johann Hofmann, Leiter ValueFacturing®, Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

  • Die Schritte von der Digitalisierung über die Digitale Transformation bis hin zur Digitalen Fertigung inkl. Blick auf die Qualitätsmessmaschinen
  • Der Mensch auf dem Weg zum Augmented Operator
  • Zwischenmenschliche Erlebnisse und Erfahrungen auf dem Weg zur digitalen Fabrik
  • Interdisziplinäre Ausbildung der Mitarbeiter
  • Industrielle Social-Media-Kompetenz der Mitarbeiter
15:00

Zusammenfassung des Kongresses und Schlusswort

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Kongressleiter, Chief Innovation Officer (CIO), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG

15:15

Ende des Kongress QS-Excellence 2017

Das Programm überzeugt Sie?

Hier geht es zur Anmeldung!